13. Juni 2024 AV-Education Talk Barrierefreiheit im Hörsaal ONLINE EVENT

Barrierefreiheit im Hörsaal | Medientechnik an Hochschulen

13.06.2024 | Online Event

Die Forderung nach barrierefreier Hörsaaltechnik ist ein wichtiges Thema in der Diskussion um die Zugänglichkeit und Inklusion an Hochschulen und Universitäten. Die Notwendigkeit, audiovisuelle Medientechnik so zu gestalten, dass sie von allen Nutzerinnen und Nutzern, einschließlich Menschen mit Behinderungen, uneingeschränkt genutzt werden kann, wirft jedoch regelmäßig eine Reihe von Fragen auf. Zu diesen Fragen gehören insbesondere die Beachtung relevanter Verordnungen und die Identifikation praktikabler Umsetzungsmöglichkeiten.

 

Relevante Verordnungen und deren Inhalt

 

Um barrierefreie Hörsaaltechnik effektiv umzusetzen, müssen sich die Verantwortlichen an verschiedenen gesetzlichen Rahmenbedingungen orientieren. Dazu zählen unter anderem das Behindertengleichstellungsgesetz (BGG), die Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung (BITV) sowie internationale Standards wie die Web Content Accessibility Guidelines (WCAG). Diese Regelwerke fordern unter anderem:

  • Die Bereitstellung von Alternativtexten für visuelle Inhalte,
  • Die Gewährleistung der Bedienbarkeit von Technologien durch Tastaturbefehle,
  • Die Bereitstellung von Untertiteln und Gebärdensprachvideos für audiovisuelle Inhalte,
  • Die Sicherstellung der Kompatibilität mit verschiedenen assistiven Technologien.

 

Praktikable Umsetzungsmöglichkeiten

 

Es gibt verschiedene Ansätze, um Hörsäle und deren Technik barrierefrei zu gestalten. Dazu gehören:

  • Die Installation von Induktionsanlagen für Träger von Hörgeräten,
  • Die Verwendung von barrierefreier Präsentationssoftware, die es erlaubt, Untertitel in Echtzeit einzublenden,
  • Die Implementierung von Systemen zur Spracherkennung und -umwandlung, um Vorlesungsinhalte in Textform bereitzustellen,
  • Die Einrichtung von barrierefreien Webportalen, die Studienmaterialien zugänglich machen.

 

Erfahrungsaustausch und pragmatische Ansätze

 

Die AV-Solution Partner bieten mit ihren Education Talks eine Plattform für den Erfahrungsaustausch zwischen Fachleuten, die sich an Hochschulen und Universitäten mit der Implementierung von audiovisueller Medientechnik befassen. Ziel dieser Veranstaltungen ist es, durch die Vorstellung gelungener Lösungen und den Austausch über Herausforderungen, praktische und pragmatische Ansätze zur Umsetzung barrierefreier Hörsaaltechnik zu diskutieren.

Neben der Vorstellung erfolgreicher Projekte bieten diese Events auch Raum für Diskussionen über medientechnische, didaktische und facility-management-bezogene Fragen. Die Bedeutung moderner Technologien als zentrale Voraussetzung für die Attraktivität im internationalen Wettbewerb um Studierende und Lehrende unterstreicht die Wichtigkeit der Thematik.

Durch solche Initiativen und den kontinuierlichen Dialog zwischen den Beteiligten können Hochschulen und Universitäten Wege finden, ihre Lehr- und Lernumgebungen inklusiver und zugänglicher zu gestalten, sodass niemand aufgrund von Barrieren ausgeschlossen wird.

Stay In Touch.